top of page

LEADERSHIP ZÄHLT IN DER KRISE DOPPELT.



Kanzler Kurz hat letzthin den Satz gesagt: „Unser Leben wird sich deutlich verändern!“.

Ja, hat es sich schon, und nichts wird mehr so sein wie vor dem Virus.

Dieser Ausnahmezustand ist der Grundstein für die größte Transformation in der jüngsten Menschheitsgeschichte. Für die Zeit „danach“, braucht es Menschen die bereit sind und die Fähigkeit haben, neue Wege zu gehen. Es braucht Führungspersönlichkeiten die mit Glaubwürdigkeit und Authentizität ein moralischer Kompass sind, und die durch ihr ruhiges und unerschütterliches Agieren in der Krise und danach, neue Formen des Wirtschaftens etablieren können.


Es ist jetzt an der Zeit, ganz neue Sichtweisen und alternative Formen des Wirtschaftens zuzulassen. Die großen Gewinner werden die sein, die schnell entscheiden können. Zaghaftes Vorgehen, Perfektionismus, Fehler vermeiden um jeden Preis, kann sich fatal auf den weiteren Verlauf auswirken. Führungskräfte die bestehen wollen, brauchen jetzt nicht nur IQ sondern ganz viel EQ. Dadurch sind sie fähig im Unternehmen "Schwarmintelligenz" aufzubauen und neue, effektvolle Lösungen umzusetzen.


Wahres „Leadership“ zählt in der Krise doppelt. Es braucht die Ruhe und Klarheit, die richtigen Entscheidungen zu treffen um die notwendigen Maßnahmen konsequent umsetzen zu können, und, es braucht den Glauben und das Vertrauen der Mitarbeiter um den Weg gemeinsam beschreiten zu können.


Wir können jetzt, so wie in meinem früheren Blog "Von der Chance auf eine schönere Welt" beginnen uns eine gute, eine bessere Welt vorzustellen und daran zu arbeiten. ... mehr auf www.rogerkuehne.com

45 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page